HOME
LebensmittelVital-ProdukteHaut, Haar & WohlgefühlWaschen & ReinigenWasseraufbereitung

Quellwasser im eigenen Heim - Wissenschaftlich getestet

Quanten-Fraktal-Bilder von Dr. Töth und DI Pfaffenbichler (pdf)

Mit diesem Verfahren können Informationen und energetische, kristalline Strukturmatrizen von Flüssigkeiten fotografisch festgehalten werden. Der japanische Forscher Masaru Emoto fotografierte in eindrucksvoller Weise Wasserinformationen in Form von Eiskristallen. Dr. Töth und DI Pfaffenbichler verwenden nicht den Umweg über Eiskristalle, die von vielen Einflussfaktoren wie Luftdruck, Temperatur, Kondensationsfläche, Zeitpunkt der Fotografie etc. beeinflusst werden, sondern fotografieren die Informationsstrukturen direkt vom Medium Wasser. Diese Bilder zeigen sehr eindrucksvoll die enorme Aufwertung des Wassers durch die UMH-Energetisierung, welche erstaunliche Ähnlichkeit mit jenen von Heilwässern aufweisen.

Colorplate®-Test nach Dr. Knapp (pdf)

Dieses physikalische Messverfahren zeigt durch die bildliche Darstellung des bioelektrischen Potentials völlig reproduzierbar eine starke Veränderung des bioenergetischen Feldes im UMH-Wasser an.

Messung der Oberflächenspannung von Dr. Engler (pdf)

Diese Messungen zeigen eine Verringerung der Oberflächenspannung im Wasser. Dies ist sowohl in technischer Hinsicht (Benetzungsfähigkeit, Reinigungskraft, bessere Löslichkeit) als auch in gesundheitlichen Belangen (bessere Zellentgiftung sowie -versorgung) von grundlegender Bedeutung. Die verringerte Oberflächenspannung ist ein eindeutiger Beweis für die Strukturierung bzw. Energetisierung von Wasser (vgl. Dr. Flanagan: „Elixier der Jugendlichkeit“).

Elektrolumineszenz-Test von Dr. F. A. Popp (pdf)

Diese durchgeführten Untersuchungen belegen einerseits die enorme Verschlechterung von Leitungswasser, wenn es mit UV-Licht (zur Keimabtötung) behandelt wurde. Leider wird in der offiziellen Wissenschaft angenommen, dass dieses Verfahren keine Beeinträchtigung des Wassers verursachen würde. Andererseits konnte sehr eindrücklich nachgewiesen werden, dass das UMH-Einbaugerät kombiniert mit einem UMHUV-Strahlen-Neutralisator diese Verschlechterung wieder vollständig neutralisiert. Dr. Popp schreibt in seiner Auswertung: „Erstaunlich ist die Klarheit der Effekte, die mit anderen Methoden vermutlich nicht erzielt werden können.“ In weiteren Messungen wurde durch Herrn Dr. Popp auch sehr schön die Aufladung der Lebensmittel (Gurken) dokumentiert, welche mit energetisiertem UMH-Wasser gezogen wurden.

UV-Absorptions-, Nieder- und Hochfrequenz-Messungen nach Dr. Ludwig (pdf)

In diesem Verfahren wird der Anstieg der UV-Lichtabsorption gemessen, was Rückschlüsse auf die Speicherung der Biophotonen im Wasser ermöglicht. Vermehrt gespeicherte Biophotonen sind ein Maß für die biologische Qualität eines Lebensmittels, da dieselben im positiven Sinne auf die Steuerimpulse im Körper einwirken. Herr Dr. Ludwig bezeichnete die Messergebnisse von UMH, - verglichen mit anderen Wasseraufbereitungsgeräten -, als ausgezeichnet. Eigens in Auftrag gegebene Messserien belegen mittels spektraler Untersuchung eindeutig die Löschung der Schadstofffrequenzen, ohne die im Wasser vorhandenen positiven Frequenzen zu diminuieren. Ebenso wurden mittels Niederfrequenz- und Hochfrequenz-Messungen positive Einflüsse auf das vegetative Nervensystem sowie wirksame Frequenzen gegen schädliche Mikroorganismen wissenschaftlich nachgewiesen.

Messung mit Exahertzmultimeter von Dr. Kohfink (pdf)

Die Veränderung der Impulszahlen bei den durchgeführten Messungen bestätigen auf exakt reproduzierbare Weise ebenfalls die erfolgte Strukturierung des Wassers. Der kristalline Ordnungsgrad des UMH-energetisierten Wassers spiegelt sich in der erhöhten Durchgangsgeschwindigkeit der Messfrequenzen wider. Die Vergleichstabellen von verschiedenen Wässern und Technologien zeigen, dass die UMH-Energetisierung von allen getesteten Geräten die stärkste sowie stabilste Aufbereitung bewirkt. Diese Stabilität bedeutet auch, dass die Schadstofffrequenzen dauerhaft gelöscht bleiben und nicht mehr zum Wirken kommen. Laut Dr. Kohfink, ist dies bei Systemen mit wieder abfallenden Impulswerten nicht gegeben.

Untersuchungen mittels Prognos Diagnosesystem von Dr. Doepp (pdf)

Dieses, für die russische Raumfahrt entwickelte Diagnosesystem zeigt eindeutig die Ablehnung des Körpers von unbehandeltem Leitungswasser bzw. die große Akzeptanz von energetisiertem UMH-Wasser. Negativer Elektrosmog, der sich auf das Zellwasser enorm schädigend auswirkt, kann im Menschen durch UMH-Wasser neutralisiert werden, wie es dieser Test zeigt.

Bakteriologische Untersuchung von Dr. Kilibaeva (pdf)

Dieses Ergebnis zeigt, - nach erfolgter Aufbereitung -, sehr deutlich eine Befreiung des Leitungswassers von Mikroorganismen! Die großen Mutterkolonien sind zur Gänze verschwunden.

Bioresonanzmessung nach Dr. Voll (pdf)

Messungen an den Meridianpunkten (Energiebahnen) von Versuchspersonen bezeugen die optimale Unterstützung aller Organfunktionen durch das Trinken von UMH-energetisiertem Wasser.

Versuche mit Pflanzen (pdf)

Verschiedenste Versuchsreihen in der landwirtschaftlichen Fachschule Eisenstadt bezeugen den beachtlichen Anstieg der Ernteerträge bei Tomaten, die mit energetisiertem UMH-Wasser gegossen wurden, um durchschnittlich 13,4 %.

Wasserkristallaufnahmen (pdf)

Wasserkristallaufnahmen von UV-bestrahltem Wasser mit und ohne UMH-Aufbereitung

Dunkelfeld-Mikroskopaufnahmen (pdf)

Diese erstellten Bilder im Dunkelfeldmikroskop zeigen ebenfalls die veränderte Wasserstruktur sowie eine Entspannung bei den aufbereiteten Wässern.

Mikroskopuntersuchungen von Kalkablagerungen ohne bzw. mit UMH-Wasseraufbereitung (pdf)

In diesen Bildern ist sehr eindrücklich zu erkennen, wie die sonst üblichen spitzen Formen der Kalzit-Kalkkristalle durch die UMH-Energetisierung in rundliche Aragonit- Formen umstrukturiert wurden. Die vielen Versuchsreihen diverser Art lassen gesamthaft betrachtet die hohe Qualität der feinst abgestimmten, ausgewogenen, hochstabilen und energievollen UMH-Technologie erkennen.

Kirlianphotographie (pdf)

Diese Bilder zeigen das erhöhte Potential an Bioenergie einer Testperson, welches durch das Trinken von UMH-Wasser augenblicklich erreicht wird.

TÜV-Gutachten (pdf)

Lieferbedingungen
Rabatte & Boni
unsere AGB
Kontakt

Warenkorb
Kundenkonto


Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Bio-Zertifizierung