HOME
LebensmittelVital-ProdukteHaut, Haar & WohlgefühlWaschen & ReinigenWasseraufbereitung

Waschmittelrückstände gehören nicht auf die Haut

Waschmittelrückstände in Textilien können zahlreiche Probleme mit sich bringen, sie werden jedoch oft nicht wahrgenommen. Meistens haben nur Personen, die tatsächlich allergisch auf Waschmittel reagieren, ein Bewusstsein für die Hautverträglichkeit ihrer Textilien. Dabei ist das Problem doch hautnah:

Tag und Nacht haben wir Kleidung direkt am Körper, die in Form von Waschmittelrückständen oft eine Vielzahl chemischer Stoffe enthält. Diese werden von der Hautfeuchtigkeit angelöst und stellen damit praktisch eine permanente Belastung der Haut dar. Waschmittelrückstände werden zudem noch durch das regelmäßige Waschen ständig erneuert. Damit Sie Ihre Kleidung besser auf der Haut vertragen, wurde das Alvito Waschsystem so entwickelt, dass es von seinen Inhaltsstoffen möglichst gut verträglich ist, von seiner Anwendung möglichst sparsam ist und sich leicht und möglichst vollständig wieder ausspülen lässt.

Die mit dem Alvito Waschsystem gewaschene Wäsche ist deshalb nicht nur für viele allergisch reagierende Personen angenehm zu tragen, sondern auch für jeden gesunden Anwender eine reine Freude auf der Haut. Alvito verzichtet auf eine Vielzahl üblicher Chemikalien. In keiner einzigen Komponente des Textil-Waschsystems sind folgende Stoffgruppen enthalten:

Synthetische Duftstoffe (allerdings von sehr guter Hautverträglichkeit) sind nur in der Woll-Waschlösung enthalten.

Warum nutzt Alvito keine Seife?

Seifen sind in fast jedem Waschmittel und besonders in Öko-Waschmitteln enthalten, weil sie billig und in der Regel gut umweltverträglich sind. Seifen haben jedoch den Nachteil, dass sie beim Waschen mit dem im Wasser enthaltenen Kalk zu unlöslicher Kalkseife reagieren. Sie verlieren dadurch ihre Waschwirkung und die entstehende Kalkseife setzt sich hartnäckig in der Waschmaschine und in den Textilien fest, was unter anderem langfristig zu einer verstärkten Vergrauung und Verhärtung der Wäsche führen kann. Das Alvito Waschsystem ist deshalb seifenfrei.

Verzichten Sie auf unnötige Angewohnheiten

Weichspüler überziehen die Wäsche mit einem dünnen Film aus Weichspültensiden, die einen künstlichen Weichheitseffekt erzeugen. Diese Tenside bleiben auch nach dem Waschen auf der Wäsche und kommen beim Tragen mit der Haut in Kontakt. Weichspüler sind eine zusätzliche Belastung für die Umwelt. Sie sind unterschiedlich gut abbaubar und enthalten in vielen Fällen Duftstoffe, Konservierungsmittel und Farbstoffe. Weichspüler können hautreizend und für Wasserlebewesen giftig sein.

Beim Einsatz des Alvito Waschsystems ist Weichspüler unnötig, denn vielfach wird die Wäsche schon deshalb relativ weich, weil nur wenige Rückstände im Gewebe zurückbleiben. Wenn Sie eine zusätzliche Weichheit wünschen, dann können Sie jedem Waschgang etwas Woll-Waschlösung zugeben und die normale Waschlösung entsprechend geringer dosieren.

Duftstoffe sollen in der gewaschenen Wäsche verbleiben und kommen dort beim Tragen mit der Haut in Kontakt. Duftstoffe (vor allem synthetische Duftstoffe) können verschiedene Probleme verursachen. Deshalb kommt der Duft in der Alvito Waschlösung von natürlichem Orangenöl und der Duft in der Woll-Waschlösung wurde auf seine gute Hautverträglichkeit geprüft.

Verzichten Sie auf den klassischen Waschmittelduft und nutzen Sie lieber ein gut hautverträgliches Deo oder eine angenehm duftende Naturkosmetik.

Kochwäsche sollte nur in begründeten Fällen gewaschen werden, denn die meisten Verschmutzungen und Keime werden auch vom Waschen bei 60°C entfernt. Mit dem Alvito Waschsystem kann natürlich Kochwäsche gewaschen werden. Für die Waschmaschine und die Umwelt ist es jedoch besser, wenn eine geringere Temperatur (60°C) gewählt und zusätzlich Fleckensalz genutzt wird. Der aktive Sauerstoff im Fleckensalz wirkt antibaktieriell und erfüllt damit höhere Hygienebedürfnisse.

Vorwäsche ist überflüssig. Wenn Sie auf Vorwäsche verzichten, dann sparen Sie viel Energie, Wasser und Waschmittel. Stärker verschmutzte Wäsche sollte besser vorbehandelt oder vor dem Waschen eingeweicht werden.

Wäsche wird vom Waschen nicht weisser als weiss

Optische Aufheller sind in fast allen konventionellen Vollwaschmitteln enthalten. Sie legen sich auf die Fasern, verdecken Flecken und wandeln unsichtbares UV-Licht in sichtbares Licht um, so dass weisse Textilien „weisser als weiss“ erscheinen. Doch der Schein trügt, denn weisser als weiss entpuppt sich als optische Täuschung und unter den optischen Aufhellern sieht die Wäsche in Wirklichkeit anders aus. Dies merken Sie, wenn Sie einige Zeit ein Waschmittel ohne diesen Zusatz einsetzen. Verdeckte Flecken und die natürlichen Farben der Wäsche können dann wieder sichtbar werden.

Alvito setzt keine optische Aufheller ein, denn sie sind aus mehreren Gründen umstritten: Ihre Herstellung ist sehr aufwändig, sie sind biologisch schwer abbaubar (der größte Teil landet im Klärschlamm) und dermatologische Probleme werden bei intensivem Hautkontakt nicht ausgeschlossen. Die Wahrheit ist, dass weisse Textilien nach mehrmaligem Gebrauch und Waschen nicht mehr so weiss sind, wie neue Textilien. Das liegt auch daran, dass oft schon neue Textilien mit optischen Aufhellern ausgerüstet sind. Nach dem Waschen sehen Sie, dass der Stoff nicht wirklich so strahlend weiss ist, wie es schien.

Die Vergrauung von weissen Textilien ist ein völlig normaler Vorgang, da sich aus der Umwelt kleinste Partikel zwischen den Fasern festsetzen. Dies lässt sich nicht verhindern, sondern nur verzögern. Gegen das Vergrauen hilft auch kein Bleichmittel, wie das Fleckensalz, denn damit werden nur organische Flecken (Tee, Wein, Obst, etc.) gebleicht. Damit Ihre Textilien möglichst lange schön weiss bleiben, sollten Sie:

Das Alvito Textil-Waschsystem findet in diesem Fall seinen sinnvollen und hautfreundlichen Einsatz bei allen anderen Textilien - vor allem bei allen hautnahen Textilien.

Noch ein paar kleine Hinweise

Wäsche wird weicher, je besser das Wasser durch hohe Schleudertouren aus den Textilien entfernt wurde und wenn die Wäsche beim Trocknen oder nach dem Trocknen bewegt wird.

Bei hartem Wasser wird die Wäsche mit niedrigen Schleudertouren grau und hart durch Kalkreste, die beim Verdunsten in der Wäsche bleiben.

Lieferbedingungen
Rabatte & Boni
unsere AGB
Kontakt

Warenkorb
Kundenkonto


Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Bio-Zertifizierung